BMWZ
Labore und Ausstattung

Labore und Ausstattung

Das BMWZ beherbergt mehrere Labore und Forschungsgeräte, die von allen Arbeitsgruppen vor Ort genutzt werden.

Biomolekulares NMR

Das NMR-Anlage im BMWZ beherbergt zwei high-field Bruker-Avance III HD-Spektrometer, eins das bei 600 MHz und eins das bei 850 MHz Protonenfrequenz arbeitet.

Der 850 MHz Magnet wird bei einer Temperatur von 2 K betrieben, und das Spektrometer ist mit einem solution-state, triple-resonance HCN Helium-gekühltem, kryogenen Probenkopf für maximale Sensitivität ausgestattet. Das 600 MHz Spektrometer ist mit einem Probenkopf ausgestattet, der sowohl für Fest- als auch Flüssigphasen NMR geeignet ist. Für die Flüssigphasen-NMR-Experimente stehen mehrere Probenköpfe zur Verfügung: einen Stickstoff-gekühlten HCN kryogenen Probenkopf für hohe Sensitivität,  und einen triple-resonance HCF, sowie einen quad-resonance HCNP Raumtemperatur Probenkopf, die jeweils 19F- und 31P-Experimente ermöglichen. Für Festphasen-NMR-Experimente stehen entweder ein 3.2-mm CNH MAS (magic-angle-spinning) Probenkopf für 13C-Detektion (mit Rotorgeschwindigkeiten bis zu 24 kHz) oder ein 1.3-mm HCN ultra-fast MAS Probenkopf (mit Rotorgeschwindigkeiten bis zu 67 kHz für fortgeschrittene 1H-detektierende biomolekulare Festphasenexperimente zur Verfügung.

Insektenzellkultur

Die Insektenzellkultur wurde 2017 für die heterologe Expression von Proteinen in Sf (Sprodoptera frugiperda) 9-Zellen eingerichtet. Hierbei handelt es sich ein eukaryotisches Zellexpressionssystem. Um die Zielgene in diese Zellen einzubringen, wird das sogenannte Baculovirale Expressionssystem genutzt, eine Standardmethode in der modernen Insektenzellkultur.

Die Zellkultur ist mit folgenden Instrumenten ausgestattet: einem inversen Lichtmikroskop (Zeiss), einem Zellinkubator, zwei orbitalen Schüttlern (Innova 44) für die Anzucht von Flüssigkulturen, einer Tischzentrifuge, einer Kühl- und Gefrierschrankkombination und einer Sterilbank für steriles Arbeiten. Der Raum wird ausschließlich für die Anzucht von Insektenzellen verwendet, um eine Kontamination mit Mikroorganismen zu verhindern.

Fermentation und Mikrobiologie

Das BMWZ beherbergt zwei Fermentationsräume zur Anzucht von Mikroorganismen in Flüssigkultur für Projekte im S1- und S2-Bereich. Beide Räume sind mit jeweils sechs orbitalen Schüttlern (Innova 44) ausgestattet, die zur Nutzung gebucht werden können. In den Räumen befinden sich außerdem jeweils zwei Sterilbänke, verschiedene Inkubatoren, Plattformen für die Schüttler mit verschiedenen Kolbenhalterungen und einem Photometer. Im S2-Fermentationsraum findet sich außerdem eine Tischzentrifuge.  

Biophysische Einrichtung zur Charakterisierung von Proteinen

Der Biophysikraum im BMWZ wurde für die Charakterisierung von rekombinant erzeugten Proteinen eingerichtet. Für die Reinigung dieser Proteine stehen zwei Äkta Pure Systeme inkl. Fraktionssammlern und verschiedenen Chromatographiesäulen zur Verfügung. Für weitere Analysen der gereinigten Proteine bietet der Raum außerdem folgende Instrumente: ein Isothermal Calorimeter,  eine Tisch-Ultrazentrifuge und Microarray-Readern. Zur Verfügung stehen außerdem zusätzlich noch eine Gel-Dokumentationsanlage, ein Fluoreszenzmikroskop, ein Mikrovolumen-Spektrophotomer, sowie Bereiche zur Herstellung von Gelen für DNA- oder Proteinanalysen.  

Mediumküche

Die Mediumküche ist eine der wichtigsten Einrichtungen des BMWZ und wird von unserem Technikerteam betreut. Sie produzieren täglich Medien und Lösungen für unseren hauseigenen Store, autoklavieren Laborequipment, Lösungen und Medien für den sterilen Gebrauch, sterilisieren alle S1- und S2-Abfälle des BMWZ und versorgen die Wissenschaftler mit bestellten Equipment und Medien.

Die Mediumküche beherbergt zwei Autoklaven (Systec, 150 L), zwei Geschirrspülmaschinen, einen Trockenschrank, eine Eismaschine, eine Wasserreinigungsanlage, Waagen, Rührer und Heizgeräte, sowie einen Vorrat an gebräuchlichen Chemikalien und Zutaten für die Medienherstellung.

Kryo-Lagerung

Das Kryo-Lager dient zur Lagerung empfindlicher Proben und Zellen bei -80 °C. Der Raum verfügt über drei -80 °C-Gefriergeräte, die alle an ein Online-Alarmsystem angeschlossen sind. Zwei Tiefkühlgeräte sind in S1- und S2-Projekte unterteilt und ein Tiefkühlgerät dient als Notfallsicherung.  

Store

Der hauseigene „Store“ versorgt die Wissenschaftler mit grundlegenden Verbrauchsmaterialien, Medien und Lösungen für das Labor. Die Mitarbeitenden des BMWZ können auch Enzyme, Kits sowie vorbestellte Medien und Lösungen während der Öffnungszeiten abholen. Auch grundlegende Sicherheitsausrüstung wie Laborkittel, Augenschutz und Handschuhe werden im Store bereitgestellt. 

Öffnungszeiten:

Mo  – Do |  09:15 – 09:45 Uhr | 15:00 – 15:30 Uhr
Fr |  09:15 – 09:45 Uhr

Besprechungszimmer

Das BMWZ verfügt über drei Seminarräume: Einen Raum für ca. 60 bis 100 Personen (mit oder ohne Tische) und zwei kleinere Räume (max. Kapazität 15 Personen). Alle Zimmer enthalten einem Beamer. Zudem sind die kleineren Seminarräume mit Whiteboards oder einer Tafel ausgestattet.

ANSPRECHPARTNER

Raumbuchung
Fragen und Kontakt
Adresse
Schneiderberg 38
30167 Hannover
Gebäude
Raumbuchung
Fragen und Kontakt
Adresse
Schneiderberg 38
30167 Hannover
Gebäude
Defekt melden
Adresse
Schneiderberg 38
30167 Hannover
Gebäude
Defekt melden
Adresse
Schneiderberg 38
30167 Hannover
Gebäude